Dienstag, 29. September 2009

o.O

Es gibt mehrere Gründe, deretwegen ich diesen "Smiley" als Überschrift gewählt habe... Naja, fang ich mal an, näch? (Grüße an Annemarie, irgenwie erinnert mich dieses "näch" immer an dich!!)

So, wo hatte ich aufgehört beim letzten Mal? Welcher Tag war es? (Ups. Vor 6 Tagen, also ein Mittwoch.) Eigentlich wollte ich nämlich schon gestern, vorgestern und davor schreiben, aber hatte nie die Muße. Aber lassen wir das.

HAHAAAAAAAAA!!!! Ich habe Laufschuhe :D Nach eindringlichem Zureden meiner lieben und besorgten Mutter, dem Joggen in meinen wirklich unbequemen und unangebrachten Mephistoschuhen und dem Tipp einer Mitbewohnerin, doch ins Outlet in Aubonne zu fahren, habe ich echte, richtige, geile, verdammt günstige Laufschuhe gekauft. Oh oh oh oh. Sie sind einfach fantastös!!!! (Hier ein Gruß an Wiebke!!) Und nachdem ich jetzt schon so angegeben habe, muss ich auch ein Foto posten. Le voilà:


Wie man eventuell sehen kann, sind sie von Adidas (Name: Supernova Glide W) und haben ursprünglich 200 CHF gekostet, also ca. 160 €. Aber da es ja ein Outlet war, hab ich sie für 65 CHF bekommen xD Der Unterschied ist übrigens wirklich atemberaubend. Rechts ein alter, links ein neuer Schuh und dann mal bisschen gehen oder hüpfen. Der absolute Wahnsinn :D Und nun war ich schon zweimal damit joggen. Einmal am Montagmorgen ganz allein - was ein Fortschritt, ich jogge freiwillig allein - und dann vor wenigen Stunden mit Katrin, Katharina und Fokko (einer der drei Niederländer die am Sonntag bekocht werden). War alles in allem nicht so effektiv wie sonst, da wir häufiger wegen Katrin etwas langsamer gemacht haben, aber sie hat mir die Erlaubnis gegeben sie richtig in den Ar*** zu treten während der nächsten Monate, damit das mit ihrer Kondition was wird. Meine Kondition fühlt sich schon wirklich wie Kondition an!!

Und weiter geht's. Angela war ja mit mir im Outlet in Aubonne - bzw. ich mit ihr, denn sie hat das Auto gefahren - und danach war die "nuit des musées" in Lausanne (Nacht der Museen). 10 CHF für den Eintritt in alle dieser Museen und zum Busfahren. In Lausanne angekommen wollten wir eigentlich die anderen Erasmus-Leute treffen, die mit dem Zug fahren wollten, aber irgendwie kamen die mit einem anderen Zug an, wir haben sie verpasst und nach ca. 1 1/2 Stunden endlich Vroni, Christopher, Maurits und Vivien getroffen, die auch mit dem Auto da waren, da die Bahn weitere Gruppentickets verweigert hat. (Säckel.) (Und ein langer Satz.) Dominik war übrigens auch noch dabei, und so sind wir dann zusammen ins Musée Olympique gegangen. (Sobald ich die Fotos von Christopher habe, werd ich ein Fotoalbum anlegen, was dann da rechts oben im Kasten erscheint. Da sind einige sehr gute dabei :D) Im Museum haben wir dann einige Erasmusse getroffen, sind ihnen ins nächste Museum gefolgt, waren dann eine Pizza essen - ich hab mir ne Marguerita mit Christopher geteilt -, waren dann in noch einem Museum und haben dann Christophers Auto gesucht. Hat etwas länger gedauert, da der genaue Standort erst gefunden werden musste, aber wir sind irgendwann in Genf angekommen.

Jaaa, was denn noch? Die Schuhe waren ein großes Anliegen, Lausanne ebenfalls, und nu - I run out of interesting things to talk about.

Gute Nacht ;)

Kommentare: